English - Deutsch

Panneau d'affichage: l'actualité des programmes de formation pour le cinéma, l'audiovisuel et le multimédia

Ce service est un espace sur le Web où les étudiants et les professionnels peuvent découvrir des programmes de formation dans tous les domaines de la production audiovisuelle, et où les organismes de formation peuvent annoncer les manifestations particulières qu'ils organisent.


Toutes les annonces :

Nombre d'annonces affichées: 21

iSFF; Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe  propose :

Thème principal: Interprétation
Cette manifestation commence le: 03/04/2017
Durée: 115 jour(s)
Délai d'inscription: 03.04.2017

Casting zur Auswahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer: Samstag, den 18.2.2017

Der Lehrgang ist eine gezielte Weiterbildung für Schauspielerinnen und Schauspieler, die erfolgreich für Film und Fernsehen arbeiten wollen. Die Teilnehmer setzen sich umfassend mit der Arbeit vor und hinter der Kamera auseinander und erhöhen damit ihre Chance, in Film- und Fernsehproduktionen besetzt zu werden.

Im "Camera Actors Studio" des iSFF werden die Teilnehmer vier Monate lang auf Herz und Nieren geprüft und innerhalb dieser kurzen Zeit bis zu einem Niveau professionalisiert, das üblicherweise erst nach langjährigen Dreherfahrungen erreicht wird. Damit werden Schauspieler in die Lage versetzt, sich anschließend auch unter schwierigen Bedingungen vor der Kamera zu bewähren.

Die Lehrgangsleitung, ein ausgewiesener Filmregisseur mit internationaler Erfahrung, wird in seiner Arbeit durch ein erfahrenes Dozententeam unterstützt. Alle sind Branchenprofis, die in der Film-/TV-Branche fest verankert sind.

Die Teilnehmer erhalten am Ende des Lehrgangs professionell produziertes und geschnittenes Filmmaterial, das qualitativ mit hochwertigen Film- und Fernsehproduktionen vergleichbar ist. Es handelt sich um Szenen, Monologe und um Kurzfilme. Letztere werden unter der Leitung renommierter Gastregisseure im Rahmen des Lehrgangs gedreht.

Datum: 3.4. - 2.8.2017, montags-freitags, 10.00 - 17.45 Uhr

Ort: iSFF Berlin, Studio 1, Seestraße 64, 13347 Berlin


Pour plus d'informations, contactez:
iSFF; Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe 
Linienstraße 162
10115  Berlin  (Germany)
Tél.: +49 (0)30 9018 374 43 / Fax: 
info@isff-berlin.eu

 

School of Sound  propose :

Thème principal: Technique (Image / Lumière / Son / Maquillage, etc.)
Cette manifestation commence le: 19/04/2017
Durée: 4 jour(s)
Délai d'inscription: 19/04/2017

School of Sound, Regent's University, London NW1 - 19-22 April 2017

The School of Sound is an intensive four day event created to encourage a cross-disciplinary approach to using sound in the arts and media. We explore what sound does, how we listen, and where that takes us.

It is a place where you can raise your awareness of how audio production works, how it conveys information and emotion, how you can work with it.

Sound always seems to be occupying areas of ambiguity – the emotional, the subtext, the intuitive, the borders between reality and fantasy, the conscious and the subconscious. But how do you think about something so ephemeral? And how do you teach it?

Through a series of talks and masterclasses, you’ll be immersed in a world of imagination, invention and innovation. Listening to presentations from a diversity of incredible talents, you will be able to reflect on sound as something that is profoundly complex, entertaining and important.

Why attend the School of Sound? The SOS provides a rare opportunity to hear and meet a group of creatives working at the highest levels of the arts and media speaking in detail about how they think and work.

And the SOS is not about just one area of sound production. It covers film, theatre, dance, installation, music and radio, allowing you to expand your thinking and increase your ability to work across various media and the arts.

At the SOS you will find yourself part of a specialist group of people – professional practitioners, educators, artists and students from around the world – with whom you can network, exchange ideas and create collaborations. You won’t learn how to use hardware or software. But it will move you to say, “I never thought of working that way.”

With sessions on documentary sound, embodiment, sound installation, voice, radio, theatre sound design, the film 'Notes on Blindness', and film composing.

Featuring: Mychael Danna, Julian Henriques, Gideon Koppel, Sarah Turner, Patsy Rodenburg, Werner Cee, Hildegard Westerkamp, Hans Peter Kuhn, and more.


Pour plus d'informations, contactez:
School of Sound 
62 Old Road (office)
OX3 7LL  Oxford  (United Kingdom)
Tél.: 00441865308746 / Fax: 
sos@schoolofsound.co.uk

 

Filmwerkstatt Münster  propose :

Thème principal: Postproduction / Effets spéciaux
Cette manifestation commence le: 20/04/2017
Durée: 3 jour(s)


Was passiert bei der Postproduktion?

Ein Filmprojekt von Anfang bis Ende im Blick zu behalten, ist eine komplexe Aufgabe für Produzent(inn)en, Techniker(innen) und Regisseurinnen und Regisseure. Das Seminar „Postproduktions-Workflow“ bietet einen umfassenden Überblick über die Abläufe bei einer Filmproduktion. Dozent Denis Faupel zeigt, wie alle Bereiche ineinander greifen und richtet dabei den Fokus auf die Postproduktion. Faupel ist Leiter der Postproduktion bei der cine plus GmbH in Köln. Zu seinen Kunden gehören unter anderem der WDR, Belle Epoque Film, Florianfilm sowie Broadview TV.


Pour plus d'informations, contactez:
Filmwerkstatt Münster 
Gartenstr. 123
48147  Münster  (Germany)
Tél.: 02512303621 / Fax: 
film@muenster.de

 

SUPSI - Visions du Réel  propose :

Thème principal: Film documentaire
Cette manifestation commence le: 22/04/2017
Durée: 5 jour(s)
Délai d'inscription: 8/3/2017

id w / interactive documentary workshop: a project development programme for expanded documentaries

22. – 26. April, 2017, Nyon (Switzerland)

The Laboratory of Visual Culture (SUPSI) and Visions du Réel International Film Festival / Doc Outlook-International Market (DOCM) are pleased to announce the fifth edition of its residential interactive documentary workshop, a project development programme for expanded documentaries, to be held in Nyon (Switzerland) from the 22nd to the 26th of April, 2017.

The interactive documentary workshop aims to enabling European professionals to seize the opportunities and challenges of the currently unfolding audiovisual trends by equipping its participants with precise, comprehensive and practical skills and knowledge in developing, producing, financing and distributing interactive documentaries and transmedia nonfiction projects.

Through lectures, case-study presentations and panels with established authors, producers and notable interaction design experts, the participants will become familiar with the new challenges and opportunities that digital storytelling is promoting into the film and audiovisual creative industry (virtual reality, augmented reality, videogames etc.). The workshop is project-oriented: over the five-day workshop participants enrolling with a project will apply the skills and methods while they are learning them in the practical development of a working-concept for a nonfiction project developing a non-linear storytelling and intending to integrate extensively, at different stages of the project, the new potential of digital technologies, an active user participation, and/or a transmedia approach across multiple media, in particular through the web, tablets, smartphones, live events etc.

Through a Development Lab – featuring project-led group work, personalized coaching and a final pitch session – the key elements of the participants’ projects will be discussed with the trainers, experts, and European decision makers, getting the best advantage in terms of content development, planning of the audience experience, interaction design, funding strategy and professional networking. Participants will thus be accompanied in the definition and refining of a first proof of concept which will be able to be professionally put into further development or pre-production.

Encouraging networking and fostering the broader international mobility of our participants and their projects are key elements of the programme. We are therefore very proud to confirm our partnership with Doc Tank (www.dokweb.net) (March 2017) and Cross Video Days (www.crossvideodays.com) (tbd 2017). The interactive documentary workshop will reward 1 project attending the Doc Tank laboratory with an official invitation to Nyon, and Cross Video Days will award the best project resulting from the interactive documentary workshop with an official invitation to attend the highly competitive CVD Content Market.

The workshop is open to 20 participants (15 with projects - also in team -, and max. 5 observers) and targets scriptwriters, filmmakers, directors, producers, new media content creators, advertising executives and interaction designers.

The interactive documentary workshop runs parallel to the DOCM at Visions du Réel which takes place from the 21st to the 29th of April 2017 in Nyon, Switzerland. The interactive documentary workshop will take place as part of the DOCM activities and all the case-studies presentations will be open to the public (www.visionsdureel.ch).

Applications are to be submitted by Wednesday, 8. March, 2017.


Pour plus d'informations, contactez:
SUPSI - Visions du Réel 
Château de Bossey
 Nyon  (Switzerland)
Tél.: 0041586666281 / Fax: 
idw@supsi.ch

 

iSFF; Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe  propose :

Thème principal: Interprétation
Cette manifestation commence le: 24/04/2017
Durée: 30 jour(s)
Délai d'inscription: 24.04.2017

Der "rote Teppich" und mediale Aufmerksamkeit sind Ziel vieler Schauspielerinnen und Schauspieler, eine gute Auftragslage hingegen ist Existenzgrundlage. Doch der Weg dorthin wird nicht allein durch Talent geebnet. Für den beruflichen Erfolg ist auch eine optimale Selbstdarstellung wichtig, genauso wie die Fähigkeit, sich in allen Teilsegmenten des Berufes wie Film/TV, Theater, Werbung, Synchron, Hörspiel/Hörbuch bewähren zu können. Dieser Lehrgang bündelt sämtliche Tools, die Schauspieler benötigen, um zu einer möglichst stabilen Auftragslage zu kommen.

International gefragte Professionals der Branche geben den Teilnehmern die nötigen Mittel an die Hand: von der Karriereberatung in individuellen Coachings, einem Shooting mit einem renommierten Fotografen, der auch berühmte Stars in Szene gesetzt hat, bis hin zu einer gezielten Überarbeitung von Bewerbungsunterlagen, die vor allem die "personality" widerspiegeln sollten. Zudem bereitet Casting-Director Uwe Bünker auf die Anforderungen bei Castings vor und unterstützt die Schauspieler in Einzelfeedbacks bei ihrer Performance vor der Kamera. Ein Vorsprechen, eröffnet den Teilnehmern darüber hinaus die Möglichkeit, einem Theaterregisseur erarbeitete Rollen zu präsentieren, um so wertvolle Impulse für die eigene weitere Arbeit auf der Bühne zu bekommen. Informationen zu wichtigen Branchenkontakten und zu Netzwerken tragen darüber hinaus zum beruflichen Erfolg bei.

Neben den Bereichen Film/TV und Theater werden auch die Möglichkeiten der Selbstpositionierung z.B. in den Bereichen Werbung, Synchron- und Mikrofonsprechen ausführlich behandelt. Branchenprofis stellen die Anforderungen, Bewerbungsmöglichkeiten und Erfolgschancen in diesen, für die Teilnehmer möglicherweise weniger vertrauten, Berufsfeldern dar. Auch hier geht es darum, die eigene Persönlichkeit und das Knowhow bewusst zu platzieren. "Attraktiv" ist, was originär und unverwechselbar ist.

Datum: 24.4. - 31.5.2017, montags-freitags 10.00 - 18.45 Uhr & 1 X samstags

Ort: iSFF Berlin, Studio 2, Oudenarder Str. 16, 13347 Berlin


Pour plus d'informations, contactez:
iSFF; Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe 
Linienstraße 162
10115  Berlin  (Germany)
Tél.: +49 (0)30 9018 374 43 / Fax: 
info@isff-berlin.eu

 

EB Zürich / Bildungszentrum für Erwachsene BiZE  propose :

Thème principal: Film documentaire
Cette manifestation commence le: 03/05/2017
Durée: 365 jour(s)
Délai d'inscription: 01/04/2017

Am 3. Mai 2017 startet an der EB Zürich der einjährige "Bildungsgang Video – Von der Idee zum fertigen Film". In dieser spannenden Weiterbildung steht ihr eigenes Filmprojekt im Zentrum. Während einem Jahr wird ihr Film von der Idee bis zur Fertigstellung von professionellen Filmschaffenden begleitet.

Zuerst wird ein professionelles Dossier für eine Eingabe erstellt. Finanzierungsmöglichkeiten werden ausgelotet. Anschliessend geht das Projekt in die Realisation, danach in die Postproduktion. Expertinnen und Experten aus der Filmbranche stehen den Teilnehmenden bei den einzelnen Arbeitsschritten zur Seite. Theoretische Inputs, Filmbeispiele und praktische Übungen zu den aktuellen Schritten vervollständigen das Programm. Der Bildungsgang endet mit einer öffentlichen Vorführung der Filme. Nicht selten fanden Filme aus vorangehenden Jahrgängen danach ihre eigenen Verbreitungskanäle, sei es an Festivals, in Kulturkinos oder als DVD.

Der Bildungsgang Video richtet sich an Leute mit Vorwissen im Film- und Videobereich. Genres sind alle möglich: Dokumentarfilm, Spielfilm, Experimentalfilm oder Kunstvideo.

Es wird ein Aufnahmegespräch geführt. Weitere Informationen finden Sie unter dem angefügten Link. Gerne beantworten die Leiterinnen des Bildungsganges Gitta Gsell und Anna-Lydia Florin Ihre Fragen zu Inhalt und Zielsetzung dieser spannenden Weiterbildung: alflo@gmx.ch oder lernen@eb-zuerich.ch


Pour plus d'informations, contactez:
EB Zürich / Bildungszentrum für Erwachsene BiZE 
EB Zürich / Bildungszentrum für Erwachsene BiZE
8008  Zürich  (Switzerland)
Tél.: 0842 843 844 / Fax: 
alflo@gmx.ch

 

EB Zürich / Bildungszentrum für Erwachsene BiZE  propose :

Thème principal: Scénario
Cette manifestation commence le: 04/05/2017
Durée: 7 jour(s)
Délai d'inscription: 15/04/2017

Am Donnerstag 4. Mai 2017 beginnt an der EB Zürich ein neuer Kurs in "Drehbuchschreiben Grundlagen". Der Kurs findet an 7 Donnerstag-Abenden jeweils von 18:30-21:30 Uhr statt. Die Kursleiterin Anna-Lydia Florin beantwortet gerne Ihre Fragen: alflo@gmx.ch. Anmeldung und Informationen unter dem angefügten Link.

"Der Spielfilm fasziniert: grosse Emotionen, neue Welten auf der Kinoleinwand oder auf der Mattscheibe. Wie entsteht eine Filmstory, wie eine Figur? Was ist die dramatische Erzählform? Was der klassische Dreiakter? Wie entsteht Spannung? Wie werden die Zuschauenden an einen Stoff gebunden? Ausschnitte aus Spielfilmen werden analysiert und eigene Filmgeschichten und Figuren entwickelt. Diese werden in der Gruppe diskutiert und auf ihre Wirkung hin überprüft."


Pour plus d'informations, contactez:
EB Zürich / Bildungszentrum für Erwachsene BiZE 
EB-Zürich / Kantonale SchEB Zürich / Bildungszentrum für Erwachsene BiZEulEB Zürich / Bildungszentrum für Erwachsene BiZE
8008  Zürich  (Switzerland)
Tél.: 0842 843 844 / Fax: 

 

Filmwerkstatt Münster  propose :

Thème principal: Scénario
Cette manifestation commence le: 05/05/2017
Durée: 1 jour(s)


Filme mit visuellen Effekten verschönern

Buchstaben fliegen über die Leinwand, ein Logo hüpft davon, eine unsichtbare Hand zeichnet die Skyline von Manhattan: Kaum ein Film kommt heute ohne diese kleinen Spezialeffekte aus. Unerlässlich sind sie bei Werbe- und Erklärfilmen, Trailern und Kinofilm-Vorspannen. Was sich alles in einen Film hineinzaubern lässt, zeigt Dozent Michael Noller mit dem Programm Adobe After Effects, einem mächtigen und vielseitigen Profiwerkzeug. Nollers After Effects-Kreationen unterstützen Erklär- und Werbefilme bei Firmen wie BASF, Glasurit und Schmitz Cargo Bull. Mit visuellen Effekten motzt er zudem immer wieder die Moderationen der MDR Unterhaltungssendung „Damals war´s“ auf.

Grundlagen Adobe After Effects: Fr, 05.05. – So, 07.05.2017 | 10-18 Uhr


Pour plus d'informations, contactez:
Filmwerkstatt Münster 
Gartenstr. 123
48147  Münster  (Germany)
Tél.: 02512303621 / Fax: 
film@muenster.de

 

Fabrikvideo  propose :

Thème principal: Production
Cette manifestation commence le: 06/05/2017
Durée: 1 jour(s)
Délai d'inscription: 12. 04. 2017

Gestaltung und Technik

Der Schnittworkshop beinhaltet gestalterische Aspekte der Montage und das Erlernen des Schnittprogramms FCPX.

Schwerpunkte des Workshops: Tipps und Tricks für den Schnitt und die Schnittgestaltung deines Films. Im Workshop arbeitest du an deinem Rohschnitt. Deine Filmidee und die Montagemöglichkeiten werden zusammen besprochen und visioniert.

Kennenlernen der wichtigsten Funktionen des Schnittprogramms Final Cut Pro X nach Bedarf der

Teilnehmenden: Import, Werkzeuge, Blenden, Filter, Effekte, Bewegungs-kontrolle, Farbkorrektur, Text, Titel, Export.

Kurszeit: 6. / 7. Mai 2017, 10 -17 Uhr

Kurskosten: CHF 320.-

Kursleitung: Christina Ramsauer, Filmschaffende und Projektbegleiterin

Kursort: Rote Fabrik, Seestrasse 395, 8038 Zürich, Eingang B, 2. Stock

Anmeldeschluss: 12. April 2017

Teilnehmer/innen: 4-5

Mitbringen: Deine Schnittidee und gedrehtes Videomaterial bzw. deinen Rohschnitt auf Mac-formatierter HD. (Das Schnittprogramm Final Cut Pro X ist nur für Mac konzipiert.)


Pour plus d'informations, contactez:
Fabrikvideo 
Seestrasse 395
8038  Zürich  (Switzerland)
Tél.: 044 485 58 78 / Fax: 
video@rotefabrik.ch

 

Filmwerkstatt Münster  propose :

Thème principal: Film documentaire
Cette manifestation commence le: 07/05/2017
Durée: 21 jour(s)
Délai d'inscription: 22. April 2017

So, 07.05.– Sa, 13.05.2017 (Modul 1) So, 04.06. – Sa, 10.06.2017 (Modul 2) So, 02.07. – Sa, 08.07.2017 (Modul 3)

Die Masterschool Dokumentarfilm ist eine Weiterqualifizierung zu Regie und Autorenschaft von langen Dokumentarfilmen für Kino und Fernsehen. Sie findet in Form von drei 7-tägigen, aufeinander aufbauenden Workshops statt.

Schwerpunkte der Workshops sind: - Filmanalyse - Auseinandersetzung mit den wichtigsten Strömungen dokumentarischer Filmarbeit - genre-spezifische Dramaturgie und Formate - Kamera- und Montagearbeit - Kalkulation, Finanzierung, Marketing, Vertrieb - Stoff- und Projektentwicklung der Teilnehmerprojekte

Renommierte AutorenfilmerInnen stellen als Gastreferenten ihre filmischen Konzepte vor. Sie berichten über ihre Arbeitsweisen, vermitteln Erfahrungen und geben Einblick in die eigene Handschrift, die ihre Filme prägt.

Deadline für die Anmeldung zur Masterschool ist der 22. April 2017. Weitere Infos unter: www.masterschool-dokumentarfilm.de

Kosten: 999 Euro (50% Ermäßigung möglich durch die Beantragung einer Bildungsprämie oder eines NRW-Bildungsschecks)

Dozent Horst Herz ist Filmemacher und Produzent von vorwiegend langen Dokumentarfilmen für Kino und Fernsehen. Teilnahme an zahlreichen Festivals (u.a. Duisburger Filmwoche, Intern, Forum Berlin, Int. Dokfilmfestival Leipzig, Preisträger Int. Kurzfilmtage Oberhausen).


Pour plus d'informations, contactez:
Filmwerkstatt Münster 
Gartenstraße 123
48147  Münster  (Germany)
Tél.: +49 (0)251 230 36 21 / Fax: 
film@muenster.de

 

iSFF; Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe  propose :

Thème principal: Interprétation
Cette manifestation commence le: 13/05/2017
Durée: 1 jour(s)
Délai d'inscription: 13.05.2017

"The best thing is to look natural. But it takes makeup to look natural." (Calvin Klein)

In einem Casting bleibt dem Schauspieler in der Regel nur ein kurzer Moment, um durch Persönlichkeit und intensive Ausstrahlung zu überzeugen. Ein besonders wichtiger Aspekt dabei ist Natürlichkeit; nur so kann er sein Kapital "Gesicht" gewinnbringend einsetzen. Im Hinblick auf Make-Up bedeutet das ganz klar: weniger ist mehr. Aber wieviel genau bedeutet weniger? Dieser Frage werden wir in dem Workshop nachgehen, sowohl durch die Vermittlung von theoretischem Basiswissen als auch durch praktische Übungen. Der Schminkprozess wird durch einen Kameramann begleitet. Vorher- Nachher- Bilder veranschaulichen das Ergebnis.

Datum: 13.5.2017, Samstag 10.00 - 17.45 Uhr

Ort: iSFF Berlin, Studio 1, Seestr. 64, 13347 Berlin


Pour plus d'informations, contactez:
iSFF; Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe 
Linienstraße 162
10115  Berlin  (Germany)
Tél.: +49 (0)30 9018 374 43 / Fax: 
info@isff-berlin.eu

 

iSFF; Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe  propose :

Thème principal: Scénario
Cette manifestation commence le: 13/05/2017
Durée: 2 jour(s)
Délai d'inscription: 13.05.2017

"Die meisten jungen Regisseure haben Angst vor Schauspielern. Sie kommen von der Filmhochschule mit einem enormen technischen Wissen ausgestattet, aber wissen nicht, wie sie mit einem Schauspieler umgehen sollen. Und selbst viele erfahrene Regisseure sprechen kaum mit ihren Schauspielern." Oliver Stone, Regisseur

Dabei gibt es zahlreiche Möglichkeiten der Kommunikation. Und jeder angehende Filmemacher kann sich mit dem richtigen Know-how Schauspielern so verständlich machen, dass die Zusammenarbeit produktiv wird. Der Workshop bietet eine Einführung in das Grundlagenwissen von Theorie und Praxis der Schauspielführung. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen, ihre Vorstellungen und Ideen in konkrete und umsetzbare Regieanweisungen zu übersetzen.

Durch angeleitetes und eigenständiges Inszenieren werden die erlernten neuen Techniken mit professionellen Schauspielern erprobt, um zu prüfen, was für jeden am besten funktioniert.

Datum: 13. - 14.5.2017, Samstag & Sonntag, 10.00 - 17.45 Uhr

Ort: iSFF Berlin, Studio 1, Seestraße 64, 13347 Berlin


Pour plus d'informations, contactez:
iSFF; Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe 
Linienstraße 162
10115  Berlin  (Germany)
Tél.: +49 (0)30 9018 374 43 / Fax: 
info@isff-berlin.eu

 

iSFF; Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe  propose :

Thème principal: Scénario
Cette manifestation commence le: 13/05/2017
Durée: 2 jour(s)
Délai d'inscription: 13.05.2017

Der Workshop gibt einen Überblick über Möglichkeiten der Förderung für Drehbuchautoren. Welche Institutionen bieten Förderungen an und was wird für die Antragsstellung benötigt? Neben den traditionellen Förderanstalten werden auch alternative Wege besprochen, die es ermöglichen, ein Drehbuch zu finanzieren. Dargelegt wird, welche Voraussetzungen gelten und was bei den einzureichenden Texten beachtet werden muss. Wie man erfolgreich Projektbeschreibungen, Exposés und Loglines erstellt, ist Gegenstand dieses Workshops. Eigene Projekte können vorgestellt werden, um deren Positionierung und die spezifischen Fördermöglichkeiten zu diskutieren.

Datum: 13. - 14.5. 2017, Samstag & Sonntag, 10.00 - 17:45 Uhr

Ort: Studio 1, Seestraße 64, 13347 Berlin


Pour plus d'informations, contactez:
iSFF; Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe 
Linienstraße 162
10115  Berlin  (Germany)
Tél.: +49 (0)30 9018 374 43 / Fax: 
info@isff-berlin.eu

 

iSFF; Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe  propose :

Thème principal:  Autres
Cette manifestation commence le: 13/05/2017
Durée: 1 jour(s)
Délai d'inscription: 13.05.2017

Der Kurs richtet sich sowohl an Kreative als auch an Unternehmer der Filmwirtschaft, die in ihrer Berufspraxis mit dem rechtlichen Schutz und der Verwertung ihrer Leistungen befasst sind. Dabei geht es nicht nur um die theoretische Darstellung rechtlicher Zusammenhänge sondern auch um praktische Tipps.

Es werden die für Film- und Medienschaffende relevanten Grundlagen zum Urheber- und Markenrecht vermittelt. Dabei wird auch das Thema sicherer Internetauftritt behandelt. Zudem werden Grundzüge des Persönlichkeits- und Wettbewerbsrechts erläutert. Neben einem Überblick zu den Rechtsquellen werden die Voraussetzungen zur Erlangung des Schutzes urheberrechtlich relevanter Leistungen und die daraus resultierenden Berechtigungen dargestellt. Wie diese Berechtigungen geltend gemacht werden und Ansprüche Dritter abgewehrt werden können, ist Teil der Informationen, die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Rahmen dieses Workshops erhalten. Die Themen erläutert der Dozent Ronald Schmidt, der als Rechtsanwalt seit 15 Jahren Medienschaffende vertritt, anhand praktischer Beispiele. Dabei können aktuelle Einzelfälle der Teilnehmer besprochen und juristisch eingeordnet werden.

Datum: 13.5.2017, Samstag 10.00 - 17.45 Uhr

Ort: iSFF Berlin, Studio 1, Seestr. 64, 13347 Berlin


Pour plus d'informations, contactez:
iSFF; Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe 
Linienstraße 162
10115  Berlin  (Germany)
Tél.: +49 (0)30 9018 374 43 / Fax: 
info@isff-berlin.eu

 

Filmwerkstatt Münster  propose :

Thème principal: Postproduction / Effets spéciaux
Cette manifestation commence le: 20/05/2017
Durée: 2 jour(s)


Um dem gedrehten Material ein bestimmtes Aussehen (Look) zu verleihen benötigt es ein Colour Grading (Farbkorrektur). Dies gehört zu den wichtigsten Punkten in der Postproduktion und kann viel Zeit in Anspruch nehmen, bis das gewünschte Ziel erreicht ist. Zudem kann der Look zum Aushängeschild eines Formates werden.

Das Seminar soll den bis zu 6 Teilnehmer/-innen die Möglichkeit bieten erste Erfahrungen im Bereich des Colour Gradings zu erhalten. Um mit der vorhandenen Technik das bestmögliche Ziel zu erreichen, muss eine theoretische Grundlage existieren, die durch den Dozent Rainer Bültert vermittelt wird. Zudem wird das Seminar in einer professionellen Grading Suite durchgeführt, in dem ein voll ausgestattetes Baselight System installiert ist.

Schwerpunkte des Seminars:

- Grundlagen: Farbräume, Colour Management - Definition von Farbstimmungen (Looks) und Farbharmonien - Aussage des Looks über einen Film - Aufbau einer Colour Grading Suite - Der richtige Einsatz professioneller Messtechnik (Waveformer, Vektorskope) - Arbeit mit professioneller Colour Grading Software Baselight & DaVinci Resolve - Arbeitung mit LUT's (Lookup tables) - Workflow-Management: Schnittstelle von Kamera, Schnitt, Datenhandling und Farbkorrektur - Vorbereitung der Daten für das Grading / Nachbereitung

Veranstaltungsort: ookDNA // Baselight Colourgrading Studio Schnurgasse 76 50676 Köln


Pour plus d'informations, contactez:
Filmwerkstatt Münster 
Gartenstr. 123
48147  Münster  (Germany)
Tél.: 02512303621 / Fax: 
film@muenster.de

 

dramatherapie.ch Bildungsinstitut  propose :

Thème principal:  Autres
Cette manifestation commence le: 08/06/2017
Durée: 1 jour(s)
Délai d'inscription: 07.06.2017

Wenn wir auf einer Bühne «nur so tun als ob», können wir uns freier mit unseren Themen und Fragen auseinandersetzen und Lösungen ausprobieren und einüben, denn das aktive Spiel mit Geschichten zeigt dieselben Muster des Denkens, Fühlens und Verhaltens, wie sie in alltäglichen Situationen entstehen. Die Erfahrung ist real. Sie in den Alltag überzuführen, kann unbewusst oder gezielt geschehen. Unsere berufsbegleitende Ausbildung richtet sich an Fachkräfte aus dem psychosozialen und pädagogischen Bereich, dem Gesundheitsbereich sowie aus der Theaterarbeit, die mit den kreativen Methoden der Dramatherapie arbeiten wollen.


Pour plus d'informations, contactez:
dramatherapie.ch Bildungsinstitut 
Rosenbergstrasse, 42b
9000  St.Gallen  (Switzerland)
Tél.: 0712220035 / Fax: 
info@dramatherapie.ch

 

Fabrikvideo  propose :

Thème principal: Scénario
Cette manifestation commence le: 10/06/2017
Durée: 2 jour(s)
Délai d'inscription: 17.05. 2017

Der Kurs zeigt die Herangehensweise für eine Kurzgeschichte auf und wie sie sich weiterentwickeln kann. Ist die Ausgangslage ein Charakter, eine dramatische Situation, oder womöglich eine Beobachtung – wie kann die Spannung einer Handlung aufrecht gehalten werden? Anhand von Filmbeispielen werden unterschiedliche Erzählstrukturen und das Grundwissen über den Strukturaufbau einer Geschichte aufgezeigt. Das theoretische Wissen soll in die Praxis einfliessen, indem eine eigene Charakterfigur mit einem groben Handlungsbogen entworfen und gemeinsam besprochen wird.

Themenschwerpunkte: - Klassischer Drei-Akt-Aufbau einer Geschichte - Zentrale Frage: Ein Motiv, ein Konflikt mit einer einfachen Handlung - Charakterfigur: Wie zeigen sich die Eigenschaften? - Dramaturgische Mittel: Hindernis, Zeitfaktor, Wissensstand, Wendung - Ziel, Ausgang der Geschichte: Positiv, negativ, offen? - Erzählstrukturen, Ellipsen, Erzählperspektiven

Teilnehmende: Keine Vorkenntnisse nötig, Mind. 4, Max. 6

Kurszeiten: Samstag & Sonntag, 10./11. Juni 2017, 10–17 Uhr

Kursort: Fabrikvideo, Rote Fabrik, Seestr. 395, 8038 Zürich, Eingang B , 2. Stock, Gangende

Kurskosten: CHF 320.- Anmeldeschluss: 17. Mai 2017, (unterschrieben auch als Mail gültig)

Leitung: Antonia Hersche, Dipl. Film/Video-Gestalterin HFG


Pour plus d'informations, contactez:
Fabrikvideo 
Seestrasse 395
8038  Zürich  (Switzerland)
Tél.: 044 485 58 78 / Fax: 
video@rotefabrik.ch

 

Filmwerkstatt Münster  propose :

Thème principal: Scénario
Cette manifestation commence le: 16/06/2017
Durée: 3 jour(s)


Am Beispiel einer Hörspielproduktion geben wir den Teilnehmer/-innen in drei Workshops erste Einblicke in:

Modul 1: Fr, 16.06. - 18.06.2017: Grundlagenvermittlung + Stoffentwicklung

Modul 2: Fr, 23.06. - 25.06.2017: Street- und Studio-Recording & Mischung

Modul 3: Fr, 30.06. - 02.07.2017: Probe und Live-Performance

Dieser Workshop wird in Zusammenarbeit mit dem Cuba Cultur, dem Medienforum Münster und Radio Q veranstaltet.

Schließt man die Augen und konzentriert sich nur auf die Geräusche, die sich um einen herum befinden, wird einem erst bewusst, dass Stille nicht existiert. In den ruhigsten Momenten, hören wir mindestens unser Herz schlagen und das Blut durch unsere Adern fließen. Geräusche, Atmosphäre, Musik und Sprache sind eines der wichtigsten Stilmittel für eine professionelle Audio-Videoproduktion, mit dessen Hilfe Emotionen transportiert werden können. Doch wie entstehen eigentlich Geräusche? Wie wird aus ihnen ein Klangteppich erzeugt, der die Menschen berührt? Wie kann geschriebene Sprache in gesprochene verwandelt werden und wie wird dies alles miteinander verbunden?

In diesem Workshop wird bis zu 6 Teilnehmer/-innen die Möglichkeit geboten in drei aufeinanderfolgenden Modulen ein Hörspiel zu produzieren.

Im ersten Modul werden Grundlagen der Hörspielproduktion und Tontechnik vermittelt. Dabei werden anhand eines existierenden Textes ein Drehbuch erstellt, Rollen verteilt, Dialoge geschrieben, Aufnahmeorte besprochen und gemeinsam geplant.

Das Erlernte und Geplante wird im zweiten Modul praktisch auf der Straße und im Studio aufgenommen und gemischt. Dabei ist es das Ziel, dass die TeilnehmerInnen am Ende im Rahmen einer Veranstaltung ihr Hörspiel live in der BlackBox vortragen. Radio Q wird das Hörspiel aufzeichnen und zu einem späteren Zeitpunkt senden.


Pour plus d'informations, contactez:
Filmwerkstatt Münster 
Gartenstr. 123
48147  Münster  (Germany)
Tél.: 02512303621 / Fax: 
film@muenster.de

 

Fondation Studer/Ganz  propose :

Thème principal: Scénario
Cette manifestation commence le: 29/06/2017
Durée: 6 jour(s)
Délai d'inscription: 15/04/2017

La Fondation Studer/Ganz a pour but de promouvoir de futur-e-s auteur-e-s de moins de 45 ans d’origine suisse ou vivant en Suisse.

Nous offrons :

Jusqu’à six places dans un atelier d’écriture de six jours fin juin et fin août 2017, sous la direction d’Eugène (Meiltz) et d’Antoine Jaccoud, deux auteurs reconnus et mentors expérimentés.

Voyages et séjours (6 nuitées, repas).

Préparation et organisation d’une lecture publique en Suisse romande.

Dates de l’atelier d’écriture: jeudi, 29 juin soir, jusqu’au dimanche, 2 juillet soir et jeudi, 24 août soir, jusqu’au dimanche 27 août soir

Délai d'inscription: 15 avril 2017.

Dossier (par mail ou courrier postal) :

1) Texte d’un volume maximal de 5 pages, tous les genres relevant d'un projet expressif littéraire (extrait d’un roman, récit, nouvelle, poésie etc.)

2) Lettre de motivation avec indication complète des données personnelles et des coordonnées.


Pour plus d'informations, contactez:
Fondation Studer/Ganz 
c/o AdS, Konradstrasse 61
8031  Zurich  (Switzerland)
Tél.: +41 44 350 04 60 / Fax: +41 44 350 04 61
info@studerganzstiftung.ch

 

FILM*ART Institut  propose :

Thème principal: Scénario
Cette manifestation commence le: 17/08/2017
Durée: 15 jour(s)
Délai d'inscription: 02/05/2017

Einreichung zur DREHBUCHKLAUSUR in der Kur- und ehemaligen kaiserlichen Sommerresidenz BADEN (bei Wien)im Schlosshotel Weikersdorf vom 17. bis 31. August 2017: Vom Erkennen der Potentiale zur praxisnahen Exzellenzförderung für deutschsprachige DrehbuchautorInnen und Writer-Directors, die zumindest einmal dem Work-flow vom Drehbuchschreiben zur Aufführung ihres (Kurz)Filmes erlebt haben und an ihrem aktuellen Projekt mit Expertinnen und Kolleginnen arbeiten wollen. Neben den erfahrenen Expertinnen aus der Filmbranche stehen den 8 ausgewählten Teilnehmerinnen dann mit Francoise von Roy (Berlin,DE) und Elmar Freels (Köln, DE) zwei hervorragende Coaches und Dramaturginnen für Eye2Eye-Termine zur Verfügungen.


Pour plus d'informations, contactez:
FILM*ART Institut 
Hauptstraße 52
3751  Rodingersdorf  (Austria)
Tél.: 004969919562638 / Fax: 
drehbuchklausur@film-art.institute

 

Filmwerkstatt Münster  propose :

GRUNDLAGEN VIDEOSCHNITT: ADOBE PREMIERE

Thème principal: Postproduction / Effets spéciaux
Cette manifestation commence le: 28/08/2017
Durée: 3 jour(s)


Videos schneiden wie die Profis

Ein Video oder einen Film zu schneiden verlangt neben technischem Wissen auch praktische Kenntnisse und ästhetisches Gespür. Im Seminar „Grundlagen Videoschnitt“ wird all das anhand des Programms Adobe Premiere vermittelt. Adobe Premiere ist eines der gängigsten und auch besten Profischnittprogramme. Vorkenntnisse in Schnitttechnik sind nicht nötig. Bei Dozent Michael Noller können die Teilnehmer(innen) ihr eigenes Material Schritt für Schritt bearbeiten. Sie lernen Montagetechniken, den Einsatz von Slow Motion, Zeitraffer und 3-D-Effekten, sie bearbeiten Ton und Farbe - bis zum fertigen Film im gewünschten Format.

Grundlagen Videoschnitt - Adobe Premiere: Fr, 28.04. – So, 30.04.2017 | 10-18 Uhr


Pour plus d'informations, contactez:
Filmwerkstatt Münster 
Gartenstr. 123
48147  Münster  (Germany)
Tél.: 02512303621 / Fax: 
film@muenster.de

 


Panneau d'affichage

Voir aussi:

La base de données des lieux de formation, qui donne des informations sur les écoles et organismes de formation pour le cinéma et l'audiovisuel.

  ^haut de la page^
facebook logo © FOCAL. Tous droits réservés. | À propos de FOCAL | Contact