English - Deutsch

Panneau d'affichage: l'actualité des programmes de formation pour le cinéma, l'audiovisuel et le multimédia

Ce service est un espace sur le Web où les étudiants et les professionnels peuvent découvrir des programmes de formation dans tous les domaines de la production audiovisuelle, et où les organismes de formation peuvent annoncer les manifestations particulières qu'ils organisent.


Toutes les annonces :

Nombre d'annonces affichées: 16

Münchner Filmwerkstatt e.V.  propose :

Thème principal: Postproduction / Effets spéciaux
Cette manifestation commence le: 05/02/2018
Durée: 70 jour(s)
Délai d'inscription: 31.12.2017

Gemeinsam mit Experten der Branche haben wir eine Qualifizierungsmaßnahme entwickelt, die gezielt und praxisorientiert Fähigkeiten und Fertigkeiten für die Tätigkeit als Cutter vermittelt. Neben den theoretischen Grundlagen stehen handwerkliche, technische und gestalterische Fähigkeiten im Vordergrund dieser Weiterbildung. Ziel ist es, Bild- und Tonmaterial im Hinblick auf technische Qualität, filmische Gestaltung, Dramaturgie, Timing und Dynamik, Senderziel, Zielgruppe und zeitliche Umsetzung einzuschätzen, zu bewerten und zu erarbeiten.


Pour plus d'informations, contactez:
Münchner Filmwerkstatt e.V. 
Rosenheimerstr. 145
81671  München  (Germany)
Tél.: 089 / 20333712 / Fax: 089 / 20333712
editor@muenchner-filmwerkstatt.de

 

TorinoFilmLab  propose :

Thème principal: Scénario
Cette manifestation commence le: 01/03/2018
Durée: 21 jour(s)
Délai d'inscription: 01/12/2017

TorinoFilmLab launched the new call for applications for its flagship script development programme ScriptLab, with deadline on December 1st, 2017. We are looking for 20 projects of feature films at an early stage of development and 5 story editors!

ScriptLab is dedicated to scriptwriters and directors developing feature film projects (both original and adaptations), and to professionals willing to gain hands-on story editing experience. From March to November 2018, participants will gather for 3 week-long residential workshops, and work in groups under the guidance of internationally experienced tutors and talent advisors.

The confirmed team of tutors for ScriptLab 2018 will include the scriptwriters and script consultants Nadja Dumouchel (France), Giacomo Durzi (Italy), Pierre Hodgson (United Kingdom/France), Razvan Radulescu (Romania), Franz Rodenkirchen (Germany). Once again, producers Ewa Puszczynska (Poland) and Ada Solomon (Romania) will take part in the programme in the role of “talent advisors”.

The full ScriptLab call for applications is available.


Pour plus d'informations, contactez:
TorinoFilmLab 
via Cagliari, 42
10153  Torino  (Italy)
Tél.:  / Fax: 
info@torinofilmlab.it

 

iSFF, Istitut für Schauspiel, Film-, Fernsehberue  propose :

Thème principal: Postproduction / Effets spéciaux
Cette manifestation commence le: 05/03/2018
Durée: 45 jour(s)
Délai d'inscription: 28.02.2018

Bilder sagen mehr als 1000 Worte. Durch die Stimme und sprecherische Gestaltung kann man solche Bilder gezielt in den Köpfen entstehen lassen. Auf diese Kraft der Imagination setzen Tonstudios, Hörspielverlage, Synchronstudios, Film- und TV-Produktionen, Radiosender, Werbeagenturen und Neue Medien. Zwei Ebenen sind beim Mikrofon- bzw. Synchronsprechen zu unterscheiden: Der Klang der natürlichen Stimme, ihre eigene unverwechselbare Charakteristik und das, was wir mit der Stimme kreativ gestalten – die inhaltlichen und emotionalen Aussagen eines Textes. Die Stimme als Instrument des Sprechers muss ausgebildet, gepflegt und beherrscht werden, um gestalten zu können, was wir mitteilen möchten.

Die Bedeutung der Stimme, bzw. der sprecherischen Leistung erlebt man, wenn z.B. eine beliebte Schauspielerin oder ein beliebter Serienschauspieler oder internationaler Star plötzlich anstelle seines deutschen Stammsprechers eine andere Stimme erhält, oder der vertraute Radiomoderator nicht mehr „on Air“ zu hören ist. Eine solide handwerkliche Basis ist die Voraussetzung für den Erfolg beim Synchron- oder Mikrofonsprechen.

Neben der gezielten Vorbereitung auf die Berufe Synchron- und Mikrofonsprecher vermittelt der Lehrgang die Grundlagen der Tonregie und behandelt darüber hinaus die Möglichkeiten einer unternehmerischen Tätigkeit als Sprecher. Auf diese Weise eröffnen sich weitere berufliche Perspektiven für das Tätigkeitsspektrum der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Es werden folgende Themengebiete behandelt:

Mikrofonsprechen und Tonregie für Funk, TV, Kino und Neue Medien Sprechen auf Timecode mit und ohne Bild Hörspiel, Hörbuchsprechen, „Prima Vista“ lesen Synchronsprechen, Synchronregie für Funk, TV, Kino und Neue Medien Der Sprecher als Unternehmer

Die Erstellung eines Sprachdemos ist nicht im Lehrgang enthalten.

Datum 05.03. – 02.05.2018 montags-freitags 10.00 – 17.45 Uhr

Ort Akademie für Professionelles Sprechen Brandenburgische Str. 22, 10707 Berlin

Das Teilnahmeentgelt für den Lehrgang beträgt 2.847,60 €. Eine komplette Förderung durch die Bundesagentur für Arbeit ist möglich. Es existieren weitere Förderungsmöglichkeiten.


Pour plus d'informations, contactez:
iSFF, Istitut für Schauspiel, Film-, Fernsehberue 
Akademie für Professionelles Sprechen, Brandenburgische Str. 22
10707  Berlin  (Germany)
Tél.: +49 (0)30 9018 374 43 / Fax: 
info@isff-berlin.eu

 

Fabrikvideo  propose :

Thème principal: Technique (Image / Lumière / Son / Maquillage, etc.)
Cette manifestation commence le: 10/03/2018
Durée: 2 jour(s)
Délai d'inscription: 14.02.2018

In diesem Kurs lernst du die Grundlagen der Filmsprache und der Kameratechnik. Der Schwerpunkt des Kurses liegt bei den Gestaltungsmöglichkeiten mit einer Videokamera/ Fotokamera mit Videofunktion. Du kannst auch Deine Kamera mitbringen, um sie besser kennenzulernen.

Theorie und Praxis geben dir einen Einblick in folgende Themen:

- Kameraführung, Bildkomposition, Einstellungsgrössen, Kamerastandpunkte, Übergänge, Kamerabewegungen usw.

- Kameraachsen und Blickrichtungen

- Einstellungen der Kamera: Belichtung / Weissabgleich/ Schärfe / Format / Ton

- Licht: Available light (=Vorhandenes Licht) ausnützen

- Filmbeispiele analysieren, um von Filmen zu lernen

Kurszeiten: Samstag/Sonntag, 10./11. März 2018, 10-17 Uhr

Kursort: Fabrikvideo, Rote Fabrik, Seestr. 395, 8038 Zürich, Eingang A2 im 2. Stock rechts

Kurskosten: Fr. 320.-

Anzahl Kursteilnehmer_innen: 4-6

Anmeldeschluss: 14. Februar 2018

Leitung: Carlotta Holy-Steinemann, freischaffende Kamerafrau


Pour plus d'informations, contactez:
Fabrikvideo 
Seestrasse 395, Eingang B, 2. Stock
8038  Zürich  (Switzerland)
Tél.: 044 485 58 78 / Fax: 
video@rotefabrik.ch

 

iSFF; Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe  propose :

Thème principal: Interprétation
Cette manifestation commence le: 12/03/2018
Durée: 20 jour(s)
Délai d'inscription: 01.03.2018

Im Rahmen dieses Lehrgangs werden Schauspielerinnen und Schauspieler gezielt für Castings im nationalen und internationalen Raum vorbereitet. Die Trainings leiten führende Casting- Direktoren aus Deutschland, den USA und Tschechien (Prag). Individuelles Coaching trägt darüber hinaus zum Erfolg bei.

Die praktischen Übungen vor der Kamera sollen die Teilnehmer/innen befähigen, Caster zu überzeugen und auf den Punkt „abliefern“ zu können. Ängste und Unsicherheiten werden abgebaut, so dass im Casting jederzeit sicher agiert werden kann.

Der Unterricht erfolgt teilweise in englischer Sprache.

Datum 12.3. – 7.4.2018 montags-freitags 10.00 – 18.45 Uhr & 2x am Samstag

Ort Studio 2 Oudenarder Str. 16, 13347 Berlin

Das Teilnahmeentgelt für den Lehrgang beträgt 1.582,00 €. Eine komplette Förderung durch die Bundesagentur für Arbeit ist möglich. Es existieren weitere Förderungsmöglichkeiten.


Pour plus d'informations, contactez:
iSFF; Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe 
Oudenarder Str. 16
13347  Berlin  (Germany)
Tél.: +49 (0)30 9018 374 43 / Fax: 
info@isff-berlin.eu

 

Fabrikvideo  propose :

Thème principal: Production
Cette manifestation commence le: 17/03/2018
Durée: 2 jour(s)
Délai d'inscription: 21.02.2018

Gestaltung und Technik

Der Schnittworkshop beinhaltet gestalterische Aspekte der Montage und das Erlernen des Schnittprogramms FCPX.

Schwerpunkte des Workshops: Tipps und Tricks für den Schnitt und die Schnittgestaltung deines Films. Im Workshop arbeitest du an deinem Rohschnitt. Deine Filmidee und die Montagemöglichkeiten werden zusammen besprochen und visioniert.

Kennenlernen der wichtigsten Funktionen des Schnittprogramms Final Cut Pro X nach Bedarf der Teilnehmenden: Import, Werkzeuge, Blenden, Filter, Effekte, Bewegungs-kontrolle, Farbkorrektur, Text, Titel, Export.

Kurszeit: 17./18. März 2018, 10 -17 Uhr

Kurskosten: CHF 320.-

Kursleitung: Christina Ramsauer, Filmschaffende und Projektbegleiterin

Kursort: Rote Fabrik,

Seestrasse 395, 8038 Zürich, Eingang A2, 2. Stock

Anmeldeschluss: 21. Februar 2018

Teilnehmer/innen: 4-5

Mitbringen: Deine Schnittidee und gedrehtes Videomaterial bzw. deinen Rohschnitt auf Mac-formatierter HD. (Das Schnittprogramm Final Cut Pro X ist nur für Mac konzipiert.)


Pour plus d'informations, contactez:
Fabrikvideo 
Seestrasse 395, Eingang B, 2. Stock
8038  Zürich  (Switzerland)
Tél.: 044 485 58 78 / Fax: 
video@rotefabrik.ch

 

iSFF, Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe  propose :

Thème principal: Postproduction / Effets spéciaux
Cette manifestation commence le: 17/03/2018
Durée: 1 jour(s)
Délai d'inscription: 16.03.2018

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten in diesem Workshop eine Einführung in die Welt der Visual Effects (VFX), mit deren Hilfe spektakuläre Filmszenen entstehen, die so niemals gedreht werden könnten.

Der Dozent Rayk Schroeder gibt einen Überblick zum Produktionsprozess und erklärt verschiedene Techniken wie u.a. Tracking, Keying und Crowd-Replication anhand von Filmbeispielen. Dabei werden häufig auftretende Probleme und Fragen erörtert.

Rayk Schroeder arbeitet bei der Firma RISE als VFX- und Compositing-Supervisor. RISE hat Studios in Berlin, Köln, Stuttgart, München und Wien mit insgesamt fast 100 festangestellten Mitarbeitern.

Inhalte

Wie kann man den VFX-Dreh möglichst kosten- und zeitsparend gestalten? Welche technischen Voraussetzungen müssen erfüllt werden? Wie werden Crowds mit möglichst wenig Statisten umgesetzt? Wann verwendet man Greenscreen, Bluescreen oder Rotoscoping? Do´s and Don‘ts beim Dreh Neue Entwicklungen und Trends

Das Teilnahmeentgelt für den Kurs beträgt 35,05 EURO, ermäßigt 26,52 EURO.


Pour plus d'informations, contactez:
iSFF, Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe 
Seestraße 64
13347  Berlin  (Germany)
Tél.: +49 (0)30 9018 374 43 / Fax: 
info@isff-berlin.eu

 

iSFF, Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe  propose :

Thème principal: Réalisation
Cette manifestation commence le: 19/03/2018
Durée: 55 jour(s)
Délai d'inscription: 01.03.2018

Der Lehrgang bereitet praxisorientiert auf den Beruf der Regieassistenz bei Film und TV vor. Da es keine berufsspezifische Ausbildung gibt, bietet diese Weiterbildung die Chance, erworbenes Wissen am Set theoretisch zu fundieren und praktische Erfahrungen in diesem Bereich fachlich zu erweitern.

Das gesamte Tätigkeitsspektrum der Regieassistenz wird, orientiert an den aktuellen Standards, vermittelt. Dabei findet auch das Aufgabengebiet des First Assistant Directors (1st AD) Berücksichtigung. Arbeitsabläufe und Aufgaben der einzelnen Abteilungen während der Vorbereitungszeit einer Produktion und während der Dreharbeiten werden konkret dargestellt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erschließen sich ein umfassendes Verständnis für die Kommunikationswege im Team, lernen die praktischen Aufgaben des Regieassistenten als zentraler „Teamkommunikator“ am Set kennen und gewinnen einen umfassenden Einblick in das gesamte Produktionsgeschehen.

Bekannte Fachleute aus der Branche mit weitreichender Lehrerfahrung unterrichten in diesem kompakten Lehrgang. Sie behandeln unter anderem die unterschiedlichen Formate und wie sich diese auf die Tätigkeit der Regieassistenz auswirken.

Die Teilnehmer werden darüber hinaus zielgerichtet auf die externe IHK-Prüfung Regieassistenz vorbereitet. Die Prüfung selbst ist kein Bestandteil des Lehrgangs. Teilnahmevoraussetzungen zur IHK-Prüfung sind bei der IHK direkt zu erfragen.

Das Teilnahmeentgelt für den Lehrgang beträgt 3.397,50 €. Eine komplette Förderung durch die Bundesagentur für Arbeit ist möglich. Es existieren weitere Förderungsmöglichkeiten.


Pour plus d'informations, contactez:
iSFF, Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe 
Seestraße 64
13347  Berlin  (Germany)
Tél.: +49 (0)30 9018 374 43 / Fax: 
info@isff-berlin.eu

 

Filmwerkstatt Münster  propose :

Thème principal: Scénario
Cette manifestation commence le: 01/04/2018
Durée: 21 jour(s)
Délai d'inscription: 15.März 2018

20. MASTERSCHOOL DOKUMENTARFILM 2018 mit Horst Herz

So, 01.04.– Sa, 07.04.2018 (Modul 1)

So, 06.05. – Sa, 12.05.2018 (Modul 2)

So, 10.06. – Sa, 16.06.2018 (Modul 3)

Die „Masterschool Dokumentarfilm“ ist eine Weiterqualifizierung zu Regie und Autorenschaft von langen Dokumentarfilmen für Kino und Fernsehen in Form von drei 7-tägigen, aufeinander aufbauenden Workshops. Dozent Horst Herz unterstützt die Teilnehmer bei der Weiterentwicklung ihrer Filmprojekte. Renommierte Gastdozenten geben zusätzlich wertvollen Input.

Anmeldung bis 15. März 2018


Pour plus d'informations, contactez:
Filmwerkstatt Münster 
Filmwerkstatt Münster
48147  Münster  (Germany)
Tél.: 02512303621 / Fax: 
film@muenster.de

 

iSFF, Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe  propose :

Thème principal: Interprétation
Cette manifestation commence le: 09/04/2018
Durée: 1 jour(s)


Casting zur Auswahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer: Samstag, den 03.03.2018

Der Lehrgang ist eine gezielte Weiterbildung für Schauspielerinnen und Schauspieler, die erfolgreich für Film und Fernsehen arbeiten wollen. Die Teilnehmer setzen sich umfassend mit der Arbeit vor und hinter der Kamera auseinander und erhöhen damit ihre Chance, in Film- und Fernsehproduktionen besetzt zu werden.

Im „Camera Actors Studio“ des iSFF werden die Teilnehmer vier Monate lang auf Herz und Nieren geprüft und innerhalb dieser kurzen Zeit bis zu einem Niveau professionalisiert, das üblicherweise erst nach langjährigen Dreherfahrungen erreicht wird. Damit werden Schauspieler in die Lage versetzt, sich anschließend auch unter schwierigen Bedingungen vor der Kamera zu bewähren

Der Lehrgangsleiter Detlef Rönfeldt, Filmregisseur mit internationaler Erfahrung, wird durch ein erfahrenes Dozententeam unterstützt. Alle sind Branchenprofis, die in der Film-/TV-Branche fest verankert sind.

Die Teilnehmenden erhalten am Ende des Lehrgangs professionell produziertes und geschnittenes Filmmaterial, das qualitativ mit hochwertigen Film- und Fernsehproduktionen vergleichbar ist. Es handelt sich um Szenen, Monologe und um Kurzfilme. Letztere werden unter der Leitung renommierter Gastregisseure im Rahmen des Lehrgangs gedreht.

Datum 09.04. – 06.08.2018 montags-freitags 10.00 – 17.45 Uhr

Ort Studio 1 Seestraße 64, 13347 Berlin

Das Teilnahmeentgelt für den Lehrgang beträgt 5.976,00 €. Eine komplette Förderung durch die Bundesagentur für Arbeit ist möglich. Es existieren weitere Förderungsmöglichkeiten.


Pour plus d'informations, contactez:
iSFF, Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe 
Seestraße 64
13347  Berlin  (Germany)
Tél.: http://portal.isff-berlin.eu/746-2/ / Fax: 
info@isff-berlin.eu

 

iSFF; Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe  propose :

Thème principal: Production
Cette manifestation commence le: 09/04/2018
Durée: 80 jour(s)
Délai d'inscription: 01.04.2018

Der Lehrgang bereitet gezielt auf die Tätigkeit als Producerin und Producer im Bereich Fiction vor und kann mit einer IHK-Prüfung abgeschlossen werden. Die Prüfung selbst ist kein Bestandteil der Weiterbildung. Führungskräfte der Branche mit umfassender Lehr- und Berufserfahrung vermitteln das künstlerische, kaufmännische, organisatorische und juristische Fachwissen, das im beruflichen Alltag benötigt wird. Es werden sämtliche Aufgabenbereiche des Producers praxisnah umgesetzt. Dazu gehören Dramaturgie/Development, Produktion, Organisation, rechtliche und kaufmännische Inhalte. Neben den klassischen Arbeitsfeldern im Bereich Fiction werden auch formatübergreifende und innovative Projektentwicklungen und Produktionen behandelt. Die aktuellen Entwicklungen auf dem Medienmarkt, technische Neuerungen, internationale Filmfinanzierung und Vertriebsstrategien sind ebenso Gegenstand dieses Lehrgangs. Last but not least werden Handlungsstrategien erarbeitet, um Projekte erfolgreich zu entwickeln und durchzuführen. Jeder Teilnehmer erarbeitet eine präsentationsfähige Stoffidee sowie ein marktfähiges Konzept für ein TV- oder Kinoformat und stellt dieses einer Expertenrunde vor. Der Lehrgang bietet zudem die Möglichkeit der Netzwerkbildung mit Entscheidern der Branche.

Datum 09.04.2018 – 27.07.2018 montags – freitags 10.00 – 17.45 Uhr & 1 x am Samstag

Ort Studio 1 Seestraße 64, 13347 Berlin

Das Teilnahmeentgelt für den Lehrgang beträgt 5162,50 €. Eine komplette Förderung durch die Bundesagentur für Arbeit ist möglich. Es existieren weitere Förderungsmöglichkeiten.


Pour plus d'informations, contactez:
iSFF; Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe 
Seestraße 64
13347  Berlin  (Germany)
Tél.: +49 (0)30 9018 374 43 / Fax: 
info@isff-berlin.eu

 

Sources 2  propose :

Sources 2 Script Development Workshop

Thème principal: Scénario
Cette manifestation commence le: 12/04/2018
Durée: 9 jour(s)
Délai d'inscription: 01/12/2017

Apply now!

Deadline: 1st December 2017!

Sources 2 Script Development Workshop in Berlin-Brandenburg/Germany, 12th – 20th April 2018

with the support of Medienboard Berlin- Brandenburg and MFG Filmförderung Baden-Württemberg.

Please visit www.sources2.de for more information.


Pour plus d'informations, contactez:
Sources 2 
Köthener Straße 44
10963  Berlin  (Germany)
Tél.: +49.30.8860211 / Fax: 
info@sources2.de

 

Fabrikvideo  propose :

Thème principal: Production
Cette manifestation commence le: 14/04/2018
Durée: 2 jour(s)
Délai d'inscription: 21.03.2018

Schon auf den ersten Blick fallen professionelle Filme auf. Der Schlüssel zum Erfolg ist der Feinschliff mit der Farbkorrektur. In diesem Kurs lüften wir das Geheimnis.

Schwerpunkte des Workshops:

- Projekteinstellungen: Auf was muss man bei den Projekteinstellungen achten?

- Primary Farbkorrektur: Wie werden Kontrast und Farbbalance richtig angewendet?

- Schnitt und Conforming: Wie kann man den Schnitt ins Resolve übertragen?

- Secondary Farbkorrektur: Wie ist der Umgang der Werkzeuge für eine Verbesserung der Hauttöne oder eines Himmels?

- Masken und Keyframing: Wie können gezielt Teile des Bildes mit Masken bearbeitet und animiert werden?

- Tracking: Wie kann ein Gesicht aufgehellt werden? Was passiert, wenn etwas beim automatischen verfolgen schief geht?

- Nodes: Wie werden Nodes effizient in Resolve verwendet?

Mitbringen: Falls vorhanden, eigenes Videomaterial oder Bilder zum Üben.

Vorraussetzung: Grundkenntnisse in Final Cut oder einem ähnlichen Schnittprogramm JedeR TeilnehmerIn hat am Kurstag Gelegenheit, die wichtigen Arbeitsvorgänge in der Praxis kennenzulernen.

Kurszeit: Samstag/Sonntag 14./15. April 2018, 10 -17 Uhr

Kurskosten: CHF 370.-

Kursleitung: Joël Helmlinger

Kursort: Rote Fabrik, Seestrasse 395, 8038 Zürich, Eingang A2, 2. Stock, rechts, Gangende

Anmeldeschluss: 21. März 2018 Teilnehmer/innen: 4-5


Pour plus d'informations, contactez:
Fabrikvideo 
Seestrasse 395, Eingang B, 2. Stock
8038  Zürich  (Switzerland)
Tél.: 044 485 58 78 / Fax: 
video@rotefabrik.ch

 

iSFF, Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe  propose :

Thème principal:  Autres
Cette manifestation commence le: 28/05/2018
Durée: 27 jour(s)
Délai d'inscription: 20.05.2018

Der „rote Teppich“ und mediale Aufmerksamkeit sind Ziel vieler Schauspielerinnen und Schauspieler, eine gute Auftragslage hingegen ist Existenzgrundlage. Doch der Weg dorthin wird nicht allein durch Talent geebnet. Für den beruflichen Erfolg ist auch eine optimale Selbstdarstellung wichtig, genauso wie die Fähigkeit, sich in allen Teilsegmenten des Berufes wie Film/TV, Theater, Werbung, Synchron, Hörspiel/Hörbuch bewähren zu können. Dieser Lehrgang bündelt sämtliche Tools, die Schauspieler benötigen, um zu einer möglichst stabilen Auftragslage zu kommen.

Professionals der Branche geben den Teilnehmern die nötigen Mittel an die Hand: von der Karriereberatung in individuellen Coachings, einem Shooting mit einem renommierten Fotografen, der auch berühmte Stars in Szene gesetzt hat, bis hin zu einer gezielten Überarbeitung von Bewerbungsunterlagen, die vor allem die „personality“ widerspiegeln sollten.

Zudem bereitet Casting-Director und Lehrgangsleiter Uwe Bünker auf die Anforderungen bei Castings vor und unterstützt die Schauspieler in Einzelfeedbacks bei ihrer Performance vor der Kamera. Ein Vorsprechen, eröffnet den Teilnehmern darüber hinaus die Möglichkeit, einem Theaterregisseur erarbeitete Rollen zu präsentieren, um so wertvolle Impulse für die eigene weitere Arbeit auf der Bühne zu bekommen. Informationen zu wichtigen Branchenkontakten und zu Netzwerken tragen darüber hinaus zum beruflichen Erfolg bei.

Neben den Bereichen Film/TV und Theater werden auch die Möglichkeiten der Selbstpositionierung z.B. in den Bereichen Werbung, Synchron- und Mikrofonsprechen ausführlich behandelt. Branchenprofis stellen die Anforderungen, Bewerbungsmöglichkeiten und Erfolgschancen in diesen, für die Teilnehmer möglicherweise weniger vertrauten, Berufsfeldern dar. Auch hier geht es darum, die eigene Persönlichkeit und das Knowhow bewusst zu platzieren. „Attraktiv“ ist, was originär und unverwechselbar ist.

Datum 28.05 – 03.07.2018 montags – freitags 10.00 – 18.45 Uhr

Ort Studio 1 Seestraße 64, 13347 Berlin


Pour plus d'informations, contactez:
iSFF, Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe 
Seestraße 64
13347  Berlin  (Germany)
Tél.: +49 (0)30 9018 374 43 / Fax: 
info@isff-berlin.eu

 

iSFF; Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe  propose :

Thème principal: Scénario
Cette manifestation commence le: 08/06/2018
Durée: 3 jour(s)
Délai d'inscription: 07.06.2018

Hinter jeder guten TV-Serie verbirgt sich ein ausgeklügeltes System, das die Entwicklung und Herstellung von Drehbüchern ermöglicht. Wie solche „Drehbuchentwicklungsabteilungen“ funktionieren und welche Anforderungen an Drehbuchautoren gestellt werden, steht im Vordergrund dieses Kurses. Wie sieht die Zusammenarbeit mit Dramaturgen, Chefautoren, Headautoren, Script Editors, Coautoren und Dialogautoren aus? Mit welchen Mitteln – Pitchpaper, Exposé, Synopsis, Outline, Storyline, Treatment, Drehbuch – wird in welcher Phase gearbeitet und wie lang sind die einzelnen zeitlichen Abläufe?

Die Vermittlung der Inhalte findet anhand von konkreten Beispielen aus der deutschen Krimi- und Arztserienlandschaft statt. Anhand von praktischen Übungen erlernen und erleben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, was es bedeutet für Serie zu schreiben.

Der Kurs richtet sich an Autoren, Dramaturgen, Producer, Produzenten und Medienschaffenden, die sich für die Entwicklungsentstehung von Drehbüchern in der Serie interessieren.

Datum 08. – 10.6.2018 Freitag 18.00 – 21.00 Uhr, Samstag & Sonntag 10.00 – 17.45 Uhr

Ort Studio 1 Seestraße 64, 13347 Berlin

Das Teilnahmeentgelt für den Kurs beträgt 139,55 EURO, ermäßigt 96,27 EURO.


Pour plus d'informations, contactez:
iSFF; Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe 
Seestraße 64
13347  Berlin  (Germany)
Tél.: +49 (0)30 9018 374 43 / Fax: 
info@isff-berlin.eu

 

iSFF: Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe  propose :

Thème principal:  Autres
Cette manifestation commence le: 23/06/2018
Durée: 1 jour(s)
Délai d'inscription: 22.06.2018

"Wenn wir es schaffen, zu unserer Einmaligkeit durchzudringen, dann werden wir auch einmalige Filme machen.“ Monica Bleibtreu

Die berufliche Laufbahn im Filmbusiness lustvoll und aktiv gestalten? Das ist machbar – man muss nur dranbleiben und konsequent die eigenen Stärken entwickeln! Wie kann ich ein einprägsames Profil aufbauen? Was braucht es, um Castings erfolgreich zu bestehen? Ist sicheres Auftreten erlernbar? Verfüge ich über das „gewisse Etwas“ und kann ich damit jede Rolle zu „meiner Rolle“ machen?

Datum 23.06.2018 Samstag 10.00 – 17.45 Uhr

Ort Studio 1 Seestraße 64, 13347 Berlin

Das Teilnahmeentgelt für den Kurs beträgt 58,80 EURO, ermäßigt 39,90 EURO.


Pour plus d'informations, contactez:
iSFF: Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe 
Seestraße 64
13347  Berlin  (Germany)
Tél.: +49 (0)30 9018 374 43 / Fax: 
info@isff-berlin.eu

 


Panneau d'affichage

Voir aussi:

La base de données des lieux de formation, qui donne des informations sur les écoles et organismes de formation pour le cinéma et l'audiovisuel.

  ^haut de la page^
facebook logo © FOCAL. Tous droits réservés. | À propos de FOCAL | Contact